Manager Zeugnis - Ihr  Ansprechpartner für Arbeitszeugnisse und Referenzschreiben in Spitzenqualität

 

USP-hochwertige Arbeitszeugnisse, Referenzschreiben, Bewerbungsunterlagen

 

Manager Zeugnis

Arbeitszeugnis

Moderne Arbeitszeugnisse

Basisinformationen für ein Arbeitszeugnis

Leistungsbeurteilung im Manager Zeugnis

Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte - Wertungen darstellen

Formulierungen im Arbeitszeugnis

Fehler im Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte

Arbeitszeugnisse erstellen - Tipps für Vorgesetzte und Arbeitgeber
 

Arbeitszeugnisse für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte - Dienstleistung
 

Analyse Arbeitszeugnis für Manager

Übliche Textbausteine im Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnisse selber schreiben?

Arbeitszeugnisse interpretieren und entschlüsseln

Ausbildungszeugnis - ein Spezifikum

Arbeitszeugnisse erstellen - im Auftrag von Unternehmen und Konzernen

Beurteilungen im Manager Zeugnis

Schlechte Arbeitszeugnisse im Management

Geheimsprache im Arbeitszeugnis - vollkommen veraltet und wenig zielführend

Arbeitszeugnisse für das Leitende (Top) Management

Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, geschäftsführende Gesellschafter und Vorstand

Arbeitszeugnis - Grundlagen

Zwischenzeugnis als Grundlage für ein Endzeugnis

Wie lang muss ein Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte sein? 

Arbeitszeugnis Führungskraft

Arbeitszeugnis schreiben für Manager
 

Arbeitszeugnis Projektleiter


Referenzen schreiben
 

Referenzschreiben - Das Arbeitszeugnis für Interim Manager Freiberufler und Unternehmer
 

Empfehlungsschreiben, berufliche Referenzen

Referenzschreiben in Englisch oder anderen Sprachen

Referenzschreiben für Firmen
 



Bewerbungsunterlagen entwickeln

Bewerbung schreiben

Bewerbung in Englisch oder anderen Sprachen

Tipp: analysieren Sie die Stellenanzeige

Initiativbewerbungen

Motivation Letter - das Anschreiben

Kompetenzprofil

Lebenslauf - Aufbau und Information

Das Anschreiben einer gelungenen Bewerbung

Die Bewerbungsmappe

Das Vorstellungsgespräch

Fragen im Vorstellungsgespräch
 

Bewerbung erstellen - Dienstleistung
 

Rechte und Pflichten im Bewerbungsprozess

Musterbewerbungen

Bewerbungen - Absagen

Links und Infos

 

 

zentrale Themen unserer Serviceleistungen
(auch von unseren verwandten Seiten)

Arbeitszeugnis erstellen  und schreiben (lassen)  Arbeitszeugnis  Formulierungen  Zeugnis für Führungskräfte und Geschäftsführer  Service  Arbeitszeugnisse für Unternehmen und Firmen  Arbeitszeugnis  entschlüsseln verfassen Profi Arbeitszeugnis  formulieren  Geschäftsführer und Führungskräfte Arbeitszeugnis schreiben   Arbeitszeugnis Geschäftsführer und Vorstand  Arbeitszeugnis verfassen lassen   Arbeitszeugnis Interim Manager  Referenzen und Referenzschreiben

Home    Arbeitszeugnis    Referenzschreiben    Bewerbungen    unser Service für Sie    Kontakt    Impressum    Preise   AGBs

  •  

    Tipp: Analysieren Sie die Stellenanzeige

     

    Stellenanzeigen sind oft sehr informativ und lassen u.U. sogar die Mitarbeiter-/Kollegenstruktur erkennenFast jede Stellenanzeige beinhaltet elementare Aussagen über die Struktur des Unternehmens, seine Mitarbeiter und Ziele. Wir erkennen aus den gewählten Farben, der Satzstellung, Wortwahl, ja, auch der gewählten Sprache (immer mehr englische Stellenausschreibungen) welches Selbstverständnis das Unternehmen hat und oft schon, auf welche Kollegen und Kolleginnen wir treffen werden.

    Darüber hinaus erfahren wir beim aufmerksamen Lesen, wie die ausgeschriebene Position hierarchisch im Unternehmen positioniert ist, und natürlich in umfassender Weise die vielfältigen Aufgaben und Anforderungen, die an den Bewerber gestellt werden.

     Es lohnt sich also immer, eine Stellenanzeige gründlich zu analysieren. Oft stellt man schon im Vorfeld fest, dass die vakante Position von der Aufgabe her sehr interessant ist, aber bei näherer Betrachtung in einem Umfeld stattfindet, in dem man sich nicht wohlfühlt. So macht es schon einen großen Unterschied, ob man - je nach Funktion - in einer Stabs- oder in einer Linienfunktion arbeiten soll und ob der Bereich oder die Abteilung eine Profit oder Non-Profit Organisation ist.

    Wenn ich unbedingt in dieser einen Firma arbeiten möchte, kann ich zudem meine Bewerbung in idealer Weise auf meine Analyseergebnisse und somit die Erwartungshaltung des Unternehmens anpassen.

     

    Die Unternehmensform

    Wichtig für jeden Bewerber ist die Erkenntnis, ob er sich für einen Job innerhalb eines forschenden, gestaltenden und produzierenden Unternehmens bewirbt, innerhalb einer Dienstleistungsorganisation oder eines Logistikhauses. Relevant für die ausgeschriebene Aufgabe sind ebenso Informationen über die Größe des Unternehmens (Kleinbetrieb, Mittelstand oder Konzern?). Jede Funktion wird in einer anderen Unternehmensform auf unterschiedliche Weise wahrgenommen. Wenn Sie sich beispielsweise im Bereich Personal bewerben, rechnen Sie damit, dass Sie in produzierenden Betrieben mehr mit Abrechnungs-, Tarif- und Rechtsfragen zu tun haben werden, im Forschungs- und Dienstleistungsbereich mehr mit Personalentwicklung. In kleinere Unternehmen stehen mehr administrative aufgaben auf dem Plan, in Konzernen mehr die Gestaltung von übergreifenden Konzepten. Alles nennt sich unter dem Strich “Personalleiter” - die Ausprägung der Funktion kann aber sehr unterschiedlich sein. 

    Für die Bewerbung: spricht man ein mittelständisches Unternehmen anders an als einen Konzern? Selbstverständlich. es beginnt schon bei der Wortwahl: während im Konzern gen ein englisch-deutsch Gemisch gesprochen wird, legt der Mittelstand meist wert auf eine korrekte deutschsprachige Ausdrucksweise. “Denglisch” ist hier oft unerwünscht. Während Spezialisten meist in großen Konzernen arbeiten, findet man viel mehr Generalisten im Mittelstand.

    Das macht alles einen großen Unterschied.

     

    Arbeitskollegen

    Je größer das Unternehmen, desto vielfältiger ist der Kollegenkreis. Sie möchten eher in einem interkulturellen, flexiblen Umfeld mit häufigeren Änderungen und neuen Kollegen arbeiten? Dann ist der international agierende Konzern das Richtige für Sie. Oder suchen Sie eher ein Arbeitsumfeld, in dem auch langfristige Arbeitsgemeinschaften, eventuell sogar Freundschaften und Nachbarschaft entstehen können? Dann wäre ein regionales, kleines oder mittelständisches Unternehmen die Firma Ihrer Wahl. Wir verbringen viel Zeit mit unserer Arbeit und in unserem Arbeitsumfeld / Kollegenkreis - da ist eine Überlegung oft wertvoll.

    Auch bei der Gestaltung der Bewerbungsunterlagen wäre eine Anpassung an das zukünftige Umfeld sinnvoll: eine Betonung auf internationale und interkulturelle Interessen mit wechselnden Herausforderungen lässt Sie für den Konzern interessant wirken, der häufig durch Personalwechsel zwischen den einzelnen Unternehmen der Gruppe und über Spezialisierung der Kompetenzträger erfolgreich ist. Während eine Betonung von Bodenständigkeit und Teambewusstsein eher in das Konzept des kleineren oder mittleren Unternehmens passt, das insbesondere auf langfristige, solide Arbeitsgemeinschaften fußt, in der möglichst jeder Mitarbeiter alle anfallenden Aufgaben übernehmen kann.

     

     

    Stellenwert der ausgeschriebenen Position

    Ähnliche oder gar identische Stellenbezeichnungen beschreiben oft vollkommen unterschiedliche Aufgabenbereiche. Während zum Beispiel im einen Unternehmen eine Assistentin der Geschäftsleitung vielfältige, zum Teil sehr anspruchsvolle Projekte eigenverantwortlich durchführt und der Geschäftsleitung maßgeblich zuarbeitet, ist sie im anderen Unternehmen mehr eine Sekretärin, oft mit Schreibarbeiten und Aktenablage beschäftigt. aus diesem Grund lohnt es sich ganz besonders, sich die Stellenbeschreibungen in einer Anzeige sehr genau anzusehen.  Achten Sie auf das Anforderungsprofil der Position.

     

    Anpassung der Bewerbung an die Analyseergebnisse

    • nehmen Sie Farbe, Form und Wortwahl in den CV und das Anschreiben auf, eine ähnliche Selbstdarstellung in Annäherung an die Corporate Identidy des Unternehmens wirkt vertraut und lässt Personalentscheider schneller positiv entscheiden
    • erfüllen Sie die Erwartungen und unterstreichen Sie genau die Fähigkeiten und Attribute, die für die Position und das Unternehmen wichtig sind (oder sein könnten)

    Wir freuen uns, wenn Sie sich auf den nachfolgenden Seiten weiter informieren und stehen Ihnen gern für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

                • 1Kontakt