Manager Zeugnis - Ihr  Ansprechpartner für Arbeitszeugnisse und Referenzschreiben in Spitzenqualität

 

USP-hochwertige Arbeitszeugnisse, Referenzschreiben, Bewerbungsunterlagen

 

Manager Zeugnis

Arbeitszeugnis

Moderne Arbeitszeugnisse

Basisinformationen für ein Arbeitszeugnis

Leistungsbeurteilung im Manager Zeugnis

Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte - Wertungen darstellen

Formulierungen im Arbeitszeugnis

Fehler im Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte

Arbeitszeugnisse erstellen - Tipps für Vorgesetzte und Arbeitgeber
 

Arbeitszeugnisse für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte - Dienstleistung
 

Analyse Arbeitszeugnis für Manager

Übliche Textbausteine im Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnisse selber schreiben?

Arbeitszeugnisse interpretieren und entschlüsseln

Ausbildungszeugnis - ein Spezifikum

Arbeitszeugnisse erstellen - im Auftrag von Unternehmen und Konzernen

Beurteilungen im Manager Zeugnis

Schlechte Arbeitszeugnisse im Management

Geheimsprache im Arbeitszeugnis - vollkommen veraltet und wenig zielführend

Arbeitszeugnisse für das Leitende (Top) Management

Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, geschäftsführende Gesellschafter und Vorstand

Arbeitszeugnis - Grundlagen

Zwischenzeugnis als Grundlage für ein Endzeugnis

Wie lang muss ein Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte sein? 

Arbeitszeugnis Führungskraft

Arbeitszeugnis schreiben für Manager
 

Arbeitszeugnis Projektleiter


Referenzen schreiben
 

Referenzschreiben - Das Arbeitszeugnis für Interim Manager Freiberufler und Unternehmer
 

Empfehlungsschreiben, berufliche Referenzen

Referenzschreiben in Englisch oder anderen Sprachen

Referenzschreiben für Firmen
 



Bewerbungsunterlagen entwickeln

Bewerbung schreiben

Bewerbung in Englisch oder anderen Sprachen

Tipp: analysieren Sie die Stellenanzeige

Initiativbewerbungen

Motivation Letter - das Anschreiben

Kompetenzprofil

Lebenslauf - Aufbau und Information

Das Anschreiben einer gelungenen Bewerbung

Die Bewerbungsmappe

Das Vorstellungsgespräch

Fragen im Vorstellungsgespräch
 

Bewerbung erstellen - Dienstleistung
 

Rechte und Pflichten im Bewerbungsprozess

Musterbewerbungen

Bewerbungen - Absagen

Links und Infos

 

 

zentrale Themen unserer Serviceleistungen
(auch von unseren verwandten Seiten)

Arbeitszeugnis erstellen  und schreiben (lassen)  Arbeitszeugnis  Formulierungen  Zeugnis für Führungskräfte und Geschäftsführer  Service  Arbeitszeugnisse für Unternehmen und Firmen  Arbeitszeugnis  entschlüsseln verfassen Profi Arbeitszeugnis  formulieren  Geschäftsführer und Führungskräfte Arbeitszeugnis schreiben   Arbeitszeugnis Geschäftsführer und Vorstand  Arbeitszeugnis verfassen lassen   Arbeitszeugnis Interim Manager  Referenzen und Referenzschreiben

Home    Arbeitszeugnis    Referenzschreiben    Bewerbungen    unser Service für Sie    Kontakt    Impressum    Preise   AGBs

     

    Arbeitszeugnis für Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte - Wertungen darstellen 

     

    Arbeitszeugnis - Wertungen / MaßstäbeDie Beurteilung der Leistung lässt sich generell in verschiedene Bereiche unterteilen. Zu beurteilen sind in erster Linie die Kriterien Leistungs- und Einsatzbereitschaft (Engagement), Fachkompetenzen, Weiterbildungsbereitschaft, Arbeitsweise, allgemeiner Arbeitserfolg und besondere Leistungen sowie das Führungsverhalten. Insbesondere bei den individuellen Stärken und der Arbeitsweise dürfen berufstypische Kennziffern nicht fehlen. So sollte ein Zeugnis für einen Controller ausdrücklich auch auch die Punkte "sorgfältiges und detailgetreues Agieren” sowie "Vertrauenswürdigkeit" und "Integrität" beinhalten. Für einen Assistenten des Vorstands hingegen ist es zum Beispiel wichtig, dass im Arbeitszeugnis besondere "Verschwiegenheit" und "Kompetenz im Umgang mit sensiblen Themen" dokumentiert sind. Ein weiteres Beispiel wäre die "Verhandlungssicherheit" für Einkaufs- oder Vertriebsverantwortliche. Insbesondere in Arbeitszeugnissen für das Leitende Management sollten Key Performance Indikatoren wie zum Beispiel

    * Umsetzungskraft
    * Innovations- und Impulsenergie
    * Entwicklung und Gewinn bringende Realisation von Strategien und Konzepten
    * Definition und Umsetzung von übergeordneten Zielen
    * effektives Kommunikations- und Informationsmanagement
    * konstruktives Kooperationsmanagement - insbesondere gegenüber allen Stakeholdern

    genannt sein. Das Fehlen dieser elementaren, berufstypischen Leistungskennziffern stellt üblicherweise ein beredtes Schweigen dar, das den Leser aufmerken lässt.

    In der Anfertigung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses weichen viele damit betraute Mitarbeiter auf Standards aus, weil sie nicht wissen, wie die spezielle Systematik in diesem Fall im sprachlichen Ausdruck funktioniert. Die Differenzierung der einzelnen Bewertungen fällt damit sehr schwer und ist oft erkennbar unprofessionell. Wir stellen Ihnen hier gern die sprachliche Darstellung der Benotungen dar, so dass Sie auf der Grundlage dieses Wissens eigene Zeugnisse fachkundig entwickeln können.

    Im Arbeitszeugnis ist immer der Gesamteindruck das Entscheidende - nicht jeder einzelne Satz für sich genommen. Eine herausragende Leistung sollte man durchaus benennen. Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Besonderes geleistet haben, dürfen im Arbeitszeugnis eine deutliche Wertschätzung erfahren. Beispielsweise durch ausdrückliche Superlative wie: “ Herr Dr. Muster generierte exzellente Arbeitsergebnisse. Wir kennen ihn als Experten im Business Development und in der gezielten Prozessoptimierung mit einem tiefgreifenden Spezialwissen und weitreichenden Erfahrungen innerhalb seines Fachgebietes und in der Lösung begleitender Fragestellungen.”

    Um eine Note 1 (in Abschwächung der vorgenannten hervorragenden Performance) zu vergeben, müsste die Formulierung wie folgt lauten:
    “Herr Dr. Muster generierte stets sehr gute Arbeitsergebnisse. Wir kennen ihn als erfahrenen Fachmann im Business Development und in der gezielten Prozessoptimierung mit einem umfangreichen Spezialwissen innerhalb seines Fachgebietes und in der Lösung begleitender Fragestellungen.

    Etwas weiter gemildert wäre die Formulierung bei einer 2. Hier wird entweder das Temporaladverb weggelassen (sehr gut = Note 2+) oder das Superlativ (stets gut = Note 2):
    “Herr Dr. Muster generierte jederzeit gute Arbeitsergebnisse. Wir kennen ihn als Fachmann im Business Development und in der gezielten Prozessoptimierung mit breiten Kompetenzen innerhalb seines Fachgebietes und und in der Lösung begleitender Fragestellungen.”  

    Um die Note 3 ausdrücken zu können, lassen Sie zusätzlich noch das Temporaladverb (stets) weg und kürzen ggf. die Aussage:
    “Herr Dr. Muster generierte gute Arbeitsergebnisse. Wir kennen ihn als kompetenten Ansprechpartner im Business Development und in der Prozessoptimierung - mit einem umfangreichen Fachwissen innerhalb seines Fachgebietes.”  

    Sollte eine Note 4 ausgedrückt werden müssen - was sehr selten vorkommt - sollten Sie spezielle Schlüsselwörter verwenden. Gemeint sind Ausdrücke wie “anforderungsgerecht” (in Verbindung mit einem Temporaladverb) oder ”entsprechend der Vorgaben” oder “zufriedenstellend (ohne Temporaladverb).
    “Herr Muster zeichnete sich durch zufriedenstellende (oder: weiterführende) Arbeitsergebnisse aus. Er bewies in seinem  Fachgebiet  Kompetenzen, die stets alle Anforderungen an seine Aufgaben abdeckten.

    Wir freuen uns, wenn Sie sich auf den nachfolgenden Seiten näher informieren und stehen Ihnen gern für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

 

                  1Kontakt

     

 

 

RA Dr. Peter Kennedy MacKenzie

Dr. Peter Kennedy MacKenzie -

sehr empfehlenswerter Fachanwalt
für Arbeitsrecht in Hamburg

sowie für

Erbrecht
– in der Vorbereitung der Erbfolge wie auch bei späteren Auseinandersetzungen, zum Beisiel  innerhalb einer Erbengemeinschaft über Pflichtteilsansprüche oder Testamentsvollstreckung

Vorsorgerecht – Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Vorsorgevertrag, und zwar mit einer geduldigen, eingehenden Beratung, damit wirklich das dabei herauskommt, was die Mandanten sich wünschen!